VERSTÄNDIGUNG DES BETRIEBSRATES BEI "UNTERNEHMENSVERKAUF"?