Coronakrise - Handelsverband drängt auf vorgezogene Steuerreform

Wien - Der Handelsverband fordert aufgrund der Coronakrise ein Vorziehen der für 2021 und 2022 geplanten Steuerreform, um die Konjunktur in Österreich wieder anzukurbeln. "Die paktierte Steuerreform käme Corona-bedingt durch das Vorziehen ganz besonders wirksam bei den heimischen Betrieben an", so Handelsverband-Geschäftsführer Rainer Will am Montag in einer Aussendung.