Finanztransaktionssteuer - Kurz bekräftigt Nein zu vorliegendem Plan

Wien/Berlin (APA/Reuters/dpa) - Bundeskanzler Sebastian Kurz bekräftigt die Ablehnung Österreichs des derzeit vorliegenden Plans für eine Finanztransaktionssteuer. "Ich bin sicher, dass sich die deutsch-französischen Vorschläge zur Finanztransaktionssteuer, die auch von Herrn (Finanzminister Olaf) Scholz vertreten werden, so nicht durchsetzen. Wir werden jedenfalls alles tun, um das zu verhindern", sagte Kurz der Zeitung "Welt" (Montagausgabe) laut Vorausbericht.