5.2. Schlusswort der Autoren zur 1. Auflage