4.3.2.1. Die Zertifizierung als Tatbestandsvoraussetzung