4.2.2.3.3. Die Einbindung Dritter