2.4.2.4.3. Risiko auf Seiten des Leistungsempfängers