2.3.3. Negative Auswirkungen