BFG v. 30.06.2020: Bei Bezug einer Doppelwaisenpension und einer erhöhten Famileinbeihilfe aufgrund eigener Behinderung in einer Person, steht der Pauschalbetrag gemäß § 5 Abs. 1 BGBl. Nr. 303/1996 idF BGBl II Nr. 430/2010 (V) nicht zu. Die Voraussetzung der unterahltsberechtigten Person ist nicht gegeben.

Steuer. Bescheidbeschwerde – Einzel – Erkenntnis. Bei Bezug einer Doppelwaisenpension und einer erhöhten Famileinbeihilfe aufgrund eigener Behinderung in einer Person, steht der Pauschalbetrag gemäß § 5 Abs. 1 BGBl. Nr. 303/1996 idF BGBl II Nr.430/2010 (V) nicht zu. Die Voraussetzung der unterahltsberechtigten Person ist nicht gegeben..