BFG v. 21.04.2020: Berücksichtigung des halben Sachbezuges für die Nutzung des dienstgebereigenen KFZ nur, wenn die Privatnutzung zweifelsfrei weniger als 6.000 Kilometer im Jahr beträgt. Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte sind in einem Fahrtenbuch als Privatfahrten auszuweisen.

Steuer. Bescheidbeschwerde – Einzel – Erkenntnis. Berücksichtigung des halben Sachbezuges für die Nutzung des dienstgebereigenen KFZ nur, wenn die Privatnutzung zweifelsfrei weniger als 6.000 Kilometer im Jahr beträgt. Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte sind in einem Fahrtenbuch als Privatfahrten auszuweisen..