Günstigkeitsvergleich und Strafrahmenbildung

Beim Zusammentreffen von Finanzvergehen mit unterschiedlicher Strafrahmenuntergrenze kommt es nach der Rsp des OGH gem § 21 Abs 2 FinStrG in Überlagerung des Günstigkeitsvergleichs zur Anwendung der höchsten Strafrahmenuntergrenze. Dieser BeitragFür die wertvolle Unterstützung bei der Erstellung dieses Beitrags möchte ich mich bei Dr. Rainer Brandl und Sebastian Starl, LL.B. (WU) bedanken. beschäftigt sich mit der Rsp des OGH und den zugrundeliegenden finanzstrafrechtlichen Fragestellungen...