Die vertragliche Verpflichtung zur Schadensgutmachung bei der tätigen Reue nach § 167 StGB

Um in den Genuss der tätigen Reue nach § 167 StGB zu kommen, muss der Täter nicht zwingend sofort den gesamten Schaden gutmachen. Sofern der Geschädigte einverstanden ist, kann auch eine vertragliche Schadensgutmachung vereinbart werden. Die Anforderungen daran handhabt der OGH sehr streng. Sowohl der Schaden muss ziffernmäßig festgelegt als auch die Leistungsfrist kalendermäßig bestimmt oder bestimmbar sein. Im vorliegenden Urteil geht der OGH aber einen Schritt weiter und verlangt, dass...