Zustellvollmacht erteilt?

(A. B.) — Eine dem steuerlichen Vertreter erteilte allgemeine Vertretungsbefugnis schließt grundsätzlich eine Zustellvollmacht ein. Dies gilt auch dann, wenn — z. B. zur Vermeidung von Gebühren — eine Urkunde nicht ausgefertigt wird. Die von Wirtschaftstreuhändern verwendeten Formulare enthalten vielfach dennoch den folgenden Passus: »Gleichzeitig erteile(n) ich (wir) die Ermächtigung zum Empfang von Schriftstücken, welche nunmehr ausschließlich dem Bevollmächtigten zuzustellen sind.«