ED 9 – Ein Entwurf zur Bilanzierung von gemeinschaftlichen Vereinbarungen

Auch angestrebte Verbesserungsmaßnahmen kennen erfahrungsgemäß „zwei Seiten einer Medaille” – nämlich Vor- und Nachteile. Insofern stellen sich Bilanzierungspraktiker mit Blick auf die vom IASB angestrebten Neuregelungen zu Gemeinschaftsunternehmen mit ED 9 eine Reihe von Fragen: Werden Bilanzierungswahlrechte verringert oder neu geschaffen? Wird die internationale Vergleichbarkeit (z. B. durch Vereinheitlichung) verbessert oder reduziert? Wird der Umsetzungsaufwand (z. B. hinsichtlich der Anhangangaben) minimiert oder erhöht?Neben einer gut verständlichen Vorstellung der neuen Anforderungen für die Rechnungslegungspraxis anhand eines Fallbeispiels werden diese von der Autorin kritisch beurteilt und Umsetzungsschwierigkeiten aufgezeigt.