Related Parties

Die Unternehmensskandale in den letzten Jahren, wie bspw. Enron in den USA und Maxwell in Großbritannien, hatten weltweit Einfluss auf die Rechnungslegungsnormen. Als besonderer Problembereich erwiesen sich dabei u.a. die Bilanzierung und Offenlegung von Beziehungen zu und Transaktionen mit nahe stehenden Personen (Related Parties). Im Bereich der Rechnungslegung hat etwa das International Accounting Standards Board (IASB) mit der Veröffentlichung von IAS 24 „Related Party Disclosures” reagiert. Der Standard ist am 01.01.2005 in Kraft getreten. Daneben sehen auch die zurzeit in der Beratung durch den europäischen Gesetzgeber befindlichen Änderungen der 4. und 7. EU-Richtlinie fortentwickelte Vorschriften zur Offenlegung von Beziehungen zu Related Parties und geschäftlichen Transaktionen mit diesen vor.