Anwendung der lex fori des ersuchten Gerichts auf die Beweisaufnahme