Das SWRÄG 2006 und seine Wirkungen in der Praxis

Das Sachwalterrechts-Änderungsgesetz (SWRÄG) 2006 zielt durch eine Reihe von Maßnahmen auf eine Verbesserung der Situation im Bereich der Sachwalterschaft. Es soll durch Clearing als Diversionsmaßnahme im Vorfeld und durch die Bereitstellung alternativer Instrumente (Vertretungsbefugnis nächster Angehöriger und Vorsorgevollmacht bzw Sachwalterverfügung) den Anfall an Sachwalterschaftsanregungen mindern. Ferner soll durch das Gesetz die Qualität aufrechter Betreuungsverhältnisse im Rahmen...