Änderungen beim Unterhaltsvorschuss

Das Familienrechts-Änderungsgesetz (FamRÄG) 2009 bringt Erfreuliches: Musste bislang das Kind den Erfolg einer Exekution abwarten – dies führte bei selbständig erwerbstätigen oder im Ausland lebenden Unterhaltsschuldnern mitunter bis zu halbjährigen oder sogar längeren Wartzeiten –, kann das Kind nunmehr Unterhaltsvorschüsse gleichzeitig mit dem Antrag auf Exekutionsbewilligung oder dem im Inland gestellten Antrag nach dem New Yorker Übereinkommen oder dem Auslandsunterhaltsgesetz beantragen...