Gesetzgeberische Beschränkung auf „Ehedoppelnamen“ verfassungsgemäß