Die Doppelresidenz nach Trennung und Scheidung

Unter „Doppelresidenz“ kann jene Obsorgeform verstanden werden, bei der die Kinder nach der Trennung/Scheidung der Eltern mit der Mutter und mit dem Vater möglichst gleich viel Zeit verbringen. Das bedeutet, dass sie sowohl bei der Mutter als auch beim Vater leben. Der Wohnortwechsel des Kindes findet dabei je nach Vereinbarung der Eltern in unterschiedlichen Intervallen statt. Wir haben vier Experten aus den Bereichen Entwicklungspsychologie, Pädagogik, Kinderpsychotherapie und Kinderpsychiatrie...