Haftung des Sachwalters

Bei Vorliegen konkreter Anhaltspunkte besteht eine Prüfpflicht des Sachwalters, ob eine Gewährung von Sozialleistungen zusteht. Dies auch dann, wenn die betroffene Person schon andere Sozialleistungen erhält. Für die Folgen der Unterlassung der Beantragung muss der Sachwalter haftungsrechtlich einstehen. Ist der Sachwalter ein Rechtsanwalt, kommt dabei der objektive Verschuldensmaßstab des § 1299 ABGB zur Anwendung.