Die im Zusammenhang mit einer einvernehmlichen Scheidung erzielte Scheidungsfolgenvereinbarung hat für den Fall einer späteren streitigen Scheidung nur dann Bestand, wenn ausreichende Anhaltspunkte für einen derartigen Parteiwillen vorliegen