Keine pflegschaftsgerichtliche Genehmigungspflicht im Passivprozess

Die Prozessführung in Verfahren, die nicht vom Pflegebefohlenen eingeleitet wurden, bedarf keiner pflegschaftsgerichtlichen Genehmigung. Ebenso wenig muss die Genehmigung der bisherigen Prozessführung eines Passivprozesses durch den Sachwalter durch das Pflegschaftsgericht genehmigt werden.