Privatentnahmen im Unterhaltsrecht

Bei selbständig Erwerbstätigen greift das Gericht bei der Festsetzung von Unterhaltszahlungen regelmäßig auch auf die Höhe der Privatentnahmen zurück. Übersteigen die durchschnittlichen Privatentnahmen der letzten drei Jahre das durchschnittliche Nettoeinkommen, so werden diese der Unterhaltsbemessung zugrunde gelegt. Da im Unterhaltsrecht der Begriff der Privatentnahmen weder durch die Rechtsprechung noch durch das Gesetz klar definiert ist, orientiert sich die Praxis sehr stark am steuerrechtlichen...