Die „Patchworkfamilie“ nach österreichischem Recht

Der folgende Beitrag beschäftigt sich anhand eines Ausgangsfalls mit ausgewählten Aspekten der rechtlichen Situation von Stiefelternteilen vor dem Hintergrund des geltenden Zivilrechts. Behandelt werden die Frage nach der rechtlichen Qualifikation der- im ABGB nicht ausdrücklich geregelten - sozialen Elternschaft sowie die Möglichkeiten der Einbindung des Stiefelternteils in die Ausübung der Obsorge. Eingegangen wird schließlich auch auf die Themenbereiche Namensänderung und Adoption.