Ein Versuch, Rechtsfürsorge ohne Überfürsorglichkeit zu verwirklichen

Das SWRÄG 2006 setzt zum Balanceakt an, die Nachfrage an Sachwalterschaft zu drosseln, ohne Rechtsfürsorge im wirklichen Bedarfsfall vorzuenthalten. Aus sozialwissenschaftlicher Perspektive verspricht es Treffsicherheit.