Die Einheit des Testieraktes beim eigenhändigen und beim fremdhändigen Testament

Der Grundsatz der Einheit des Testieraktes spielt eine bedeutende Rolle für die Formgültigkeit letztwilliger Verfügungen: Bei eigenhändigen Testamenten fordert der Oberste Gerichtshof keine zeitliche Nahebeziehung, fremdhändige Testamente hingegen sind von diesem Erfordernis getragen.