OGH: Gesamtrechtsnachfolge im Wege der Verschmelzung löst nicht gesellschaftsvertraglich vereinbartes Zustimmungsrecht aus