Unzulässigkeit einer gesellschaftsvertraglichen Klausel, die einen Übernahmspreis in Höhe des Buchwerts nur für den Fall der Insolvenz eines Gesellschafters vorsieht