Vertragliche Regelung des Zugangs von Mitteilungen und Informationen an den Verbraucher – insbesondere nach dem VKrG und ZaDiG

Klauseln in allgemeinen Geschäftsbedingungen, nach denen vorgesehen ist, dass rechtlich bedeutsame Mitteilungen des Unternehmers an den Verbraucher auf andere Weise als auf dem Postweg erfolgen können, sind in der Praxis überaus häufig und in zahlreichen Branchen anzutreffen. Aus Anlass zweier rezenter höchstgerichtlicher Entscheidungen wird der aktuelle Meinungsstand dargestellt und gewürdigt, um einen noch bestehenden Regelungsspielraum für AGB-Verwender auszuloten. Auf Basis der dabei...