Unternehmensveräußerung und Kreditsicherheiten

Ist die Kreditschuld eines Unternehmers von dritter Seite besichert, stellt sich bei der Unternehmensveräußerung nicht nur die Frage nach dem Schicksal der Kreditverbindlichkeit, sondern auch jene nach dem Schicksal der Sicherheit. § 38 Abs 1 UGB ordnet einen ex-lege-Übergang der Kreditverbindlichkeit auf den Unternehmenserwerber sowie das Aufrechtbleiben der Sicherheit an. Der damit einhergehenden Gefahr einer Erhöhung des Haftungsrisikos kann der Sicherungsgeber gem § 38 Abs 2 UGB durch...