Anlegerschäden: Leistungs- oder Feststellungsklage?