Mindestbesicherungsgrad und Vorlasten

Die Reduktion des festgestellten Erfordernisses an Eigenmitteln durch den Einsatz von Kreditsicherheiten hat in der Praxis der Kreditinstitute eine hohe Bedeutung. Nur im IRB-Basisansatz (FIRB) sieht § 140 SolvaV ausdrücklich die Kürzung festgestellter Werte bestimmter Arten von Sachsicherheiten durch die Berechnung eines „Mindestbesicherungsgrades“ vor. Diese Bestimmung betrifft vor allem Immobiliensicherheiten. In der österreichischen Literatur wird die Frage, ob der Abzug von Vorlasten...