Zur Begiffsbestimmung von „präzise Information“ und „hinreichende Wahrscheinlichkeit“ als Tatbestandsmerkmale einer Insiderinformation