Pensionskassen und Betriebliche Vorsorgekassen in Österreich

Das Jahr 2011 hielt wieder eine Vielzahl an Herausforderungen für die kapitalgedeckte Altersvorsorge bereit: Fukushima, der Krieg in Libyen, die Situation in Griechenland, die Schuldenkrise in Europa und Rezessionsängste in den USA haben zu sehr schwierigen Märkten geführt. So hat etwa der ATX im Jahr 2011 34,87 Prozent verloren, der DAX 14,69 Prozent. Die Pensionskassen und die Betrieblichen Vorsorgekassen passten ihre Veranlagungsstrategien an und konnten somit ein achtbares Ergebnis erzielen. Auch 2012 hat eine Vielzahl an Herausforderungen: Die Novelle des Pensionskassengesetzes bringt viele neue Möglichkeiten für die Berechtigten und auch die Mitarbeiter- und Selbständigenvorsorge soll neue gesetzliche Rahmenbedingungen erhalten.The Occupational Pension Funds and the Staff Provision Funds are forming the second pillar of retirement provision in Austria. Both of them recently registered increased demand for a secure system beside the state’s system. By 2011 800,000 people were already entitled to an occupational pension and 2,656,000 people had an account at an Occupational Provision Fund. The Austrian pension funds are Austria’s largest private pension players with assets under management of 15 billion euro. Last year the provision funds managed 4.3 billion euro.