Hohe Wertpapierkäufe zum Jahresultimo bestimmten die Geldvermögensbildung privater Haushalte im zweiten Halbjahr 2010

Private Haushalte veranlagten 2010 im Ausmaß von 12 Mrd. EUR in Finanzmittel, 54% davon im zweiten Halbjahr, nicht zuletzt aufgrund der hohen Wertpapierkäufe im vierten Quartal 2010. Dies bedeutet gegenüber 2009 einen nominellen Rückgang von 2,4 Mrd. EUR bzw. 17%. Der Rückgang erfolgte vor dem Hintergrund der Abschwächung der Sparquote von 11,1% (2009) auf 9,1% (2010). Ende 2010 betrug das Geldvermögen privater Haushalte rund 461 Mrd. EUR.In 2010, households acquired financial assets worth...