Marktzinsmethode – noch das richtige Konzept in der Finanzkrise?

Die in der Finanzkrise seit 2008 auftretende deutliche Ausweitung der Refinanzierungsspreads von Kreditinstituten kann man neben dem tatsächlich zu verzeichnenden Anstieg der Adreßrisiken zu einem großen Teil auf Principal-Agent-Effekte zurückführen. Bei Aufnahme von Fremdkapital verkauft ein Kreditinstitut einen Teil der vorhandenen Adreßrisiken an den Geld- und Kapitalmarkt weiter. Die dafür zu zahlende Prämie kann deshalb dem Adreßrisikoprämientopf entnommen werden. Die in der Praxis...